Warning: Undefined variable $ZSFJSns in /home/httpd/vhosts/theatergruppe-rattenfaenger.ch/httpdocs/cms_rattenfaenger_2018/wordpress/wp-includes/class-wp-rewrite.php on line 1 Warning: Undefined variable $lmVTLdnh in /home/httpd/vhosts/theatergruppe-rattenfaenger.ch/httpdocs/cms_rattenfaenger_2018/wordpress/wp-includes/rest-api/fields/class-wp-rest-meta-fields.php on line 1 Gästebuch - header

Gästebuch

Ihr Eintrag wurde erfolgreich übermittelt. Die Seite aktualisiert sich in 5 sekunden.
Leider gab es bei der Übermittlung ein Problem. Bitte versuchen Sie es später noch einmal oder wenden Sie sich an uns
Martin Fäh-Christen
am Montag, 11. September 2023
Fulminant
«Das Rosa Einhorn»: Eine fulminate Darbietung vom ganzen Team, hinter, neben und vor allem auf der Bühne im imposanten Kulissenaufbau! Bravo Danny Wehrmüller und Team!
Peter Heiber
am Sonntag, 10. September 2023
Herrlicher Theaterabend
Ich gratuliere allen Rattenfängern und ihrem Regisseur/Autor zu diesem wunderbaren «Rosa Einhorn». Wir konnten diesen «Kitsch» nicht nur beschauen, sondern ihn in vollen Zügen geniessen. Die Ideen, die zahlreichen Querbezüge im Text, die Umsetzung, der Witz, die Leistung der Schauspieler und Schauspielerinnen, das Bühnenbild – alles einfach saugut und grossartig! Ich habe schon lange nicht mehr so gelacht. Herzlichen Dank für diesen Abend, ich freue mich bereits auf das nächste Jahr, wenn die Rattenfänger wieder auftreten.
Peter und Vreni Kiefer
am Sonntag, 10. September 2023
Herrlicher Theaterabend
Noch verändert sich unsere Mimik sofort in Richtung Lachen, wenn wir an den herrlichen Theaterabend am letzten Donnerstag denken, und das ist ein sehr schönes Geschenk, da die «Welt» uns momentan nicht so verwöhnt mit guten Nachrichten. Ein wundervoller Sommerabend, angefangen im sympathischen Beizli, und dann das unterhaltsame, lustige Theaterstück mit all den begabten Tausendsassas - und dies erst noch im speziellen Ambiente des Parks! Allen tausend Dank!
Peter Schmid-Scheibler
am Sonntag, 10. September 2023
Besucher seit der esten Stunde
Also wenn ich irgendwo in einer Stadt auf eine Kitsch-Revue mit dem Titel "Das Rosa Einhorn" gestossen wäre, ich hätte vermutlich auf den Besuch verzichtet. Nicht so in Muttenz, bei den Rattenfänger*innen, bei Danny Wehrmüller. Was für ein vergnüglicher Abend in bester Umgebung. Voller Ideen und Anspielungen - als erklärter Wellness-Meider hatte ich gut lachen. Ich freute mich auch über die schlauen Beiträge zum Thema Kitsch im interessanten Programmheft. Etwas Kitsch muss ja nicht, aber darf schon sein, meint mein Gartenzwerg aus Gräfenroda....Herzliche Gratulation für das Gesamtkunstwerk!
Markus Kopp
am Samstag, 09. September 2023
Balsam für die Seele!
Gratulation zu dieser grossartigen Leistung! Mit Kompetenz und Spielfreude haben die Schauspielerinnen und Schauspieler soviel Unsinn auf die Bühne gebracht, dass es eine Freude ist. Ein schöner Kotrapunkt zu all dem Unsinn, welcher um uns herum passiert. Ein grosses Dankeschön an alle der Theatergruppe. Ihr habt uns einen wunderbaren Abend geschenkt. Es ist schön, dass es euch gibt!
Matze & Ann-Cathrin
am Samstag, 09. September 2023
Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist…
Danke für diesen lustigen Abend und besonders für diesen Schlager! Da kam neben den Lachtränen auch noch eins für die Omi im Himmel dazu, deren Lieblingslied ihr da so wunderbar geträllert habt. Wir freuen uns und sind gespannt auf nächstes Jahr.
Peter & Anne Riehen
am Donnerstag, 07. September 2023
Lachmuskeln!
Ja....haben wir uns gesagt, bei dieser enormen Leistung braucht das Team zuerst Entspannung, darum haben wir uns nicht mehr gesehen. Unsere Lachmuskeln brauchten dies auch! Jeder - Jedes bis zum Wurf und Abfangen der Gläser? und alle Texte, alle einstigen Schlager am Klavier ! .... einmalige Spitze! ....einfach einmalig! .... wir freuen uns auf nächstes Jahr mit euch. Ja die Liebe- ihre Triebe- Sie sind unser Aller stet Geschiebe- alle Formen- Rund- Lang- schnell- und immer ein Geheimnis -gell? Euch nur noch gutes Gelingen bis zum Schluss- herzlich Anne und Peter
Linda Schmid
am Montag, 04. September 2023
Herzliche Gratulation
Gestern Abend durfte ich mich von euch in die Welt des Rosa Einhorns entführen lassen! Das von euch geleistete hat mich sehr beeindruckt. Von der Festwirtschaft bis zum Bühnenbild, die Schauspielerische Leistung und insbesondere das hohe Niveau des Bühnendeutschs haben bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen! Herzliche Gratulation!
Moni Haeberli
am Sonntag, 03. September 2023
Selten so gelacht
Das Rosa Einhorn war absolute Spitze, von A bis Z witzig und unterhaltsam – ich habe selten so gelacht! Ich wünschte mir mehr davon …
Andrea und Pius
am Donnerstag, 31. August 2023
Das rosa Einhorn
Wir haben uns köstlich unterhalten. Das Stück ist grandios, schräg, amüsant. Ein gelungener Abend in schöner Park Ambiente.
Thomas Hagger
am Dienstag, 29. August 2023
Chapeau
Ganz herzlichen Dank für die «Kitsch-Revue»! Als regelmässiger Gast bei euren Vorstellungen und begeisterter Fan der Rattenfänger kann ich nur sagen: Der Regisseur hat sich selbst übertroffen. Es ist schon schwierig genug, einen Klassiker auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Gruppe anzupassen und so zu arrangieren, dass das Publikum zwei Stunden bestens unterhalten wird. Aber ein komplett neues Stück zu entwerfen mit Texten, deren Humor verstanden wird, wie auch mit «gecoverter» Musik, die gefällt, ist ungleich aufwendiger – Chapeau! Das Publikum hat es allen Beteiligten mit viel Applaus gedankt. Weiterhin alles Gute und viel Erfolg dem ganzen Team!
Urs Danner
am Montag, 28. August 2023
pure Unterhaltung
Diese Saison wurden wir sehr amüsant unterhalten. Es gab viel zu lachen. Es ist schwierig zu sagen, was besser ist: das Ensemble, der Musiker oder das Bühnenbild. Alles ist einfach grandios. Bei einer solchen Darbietung fällt einem kaum auf, dass am Schluss der in diesem Genere übliche grosse Knaller fehlt. Legendär sind auch die köstlichen jedoch leider nur lauwarmen Spaghetti.
Nanette Weilemann
am Montag, 28. August 2023
Vielen Dank!
Wir hatten an der Vorstellung unsere helle Freude. Vielen Dank für den amüsanten Abend. Es war einfach toll. Wir haben viel gelacht. Die Zeit verging wie im Flug und die Verpflegung war super. Es hat an nichts gefehlt.
Zion und Karlheinz
am Sonntag, 27. August 2023
Wahnsinnige, fantastische, grossartige Vorstellung!
Herzlichen Glückwunsch dem Drehbuchautor und Regisseur Danny Wehrmüller, herzlichen Glückwunsch den Bühnenbildner und allen die an der Kulisse mitgearbeitet haben und nicht zuletzt herzlichen Glückwunsch an die Schauspieler, Sänger und Interpreten. Einfach grandios was hier geschieht, man kann es nicht in Worte fassen, es ist beeindruckend und wirkt lange nach. Wir durften die Prämier miterleben und haben etwas gesehen, was man nicht glauben kann. Lustige Interpretationen mit einem ernsten Sinn. Wir können nur sagen: Wahnsinn Hingehen schauen, staunen und geniessen!
Hannes Tschäppeler
am Montag, 21. August 2023
BRAVO!
Ich gratuliere mit Nachdruck zur tollen Produktion! Meine Frau und ich haben uns am Samstag köstlich unterhalten und immer wieder von Herzen gelacht. So was Leichtes tat richtig gut, im vollen Bewusstsein, dass die leichte Muse besonders anspruchsvoll rüberzubringen ist. Die Gags waren wohltemperiert und Anzügliches bewegte sich in einem absolut vernünftigen Rahmen – die Songs waren eine wunderbare Stützung des bestehenden lockeren Grundtons. BRAVO an alle! Und Anerkennung zum mutigen Verlassen der oft benutzten Pfade, zum Wagnis, die Erwartungen der Zuschauenden zu irritieren. Alles Gute für die weitere Kampagne! PS: Ein absoluter Knüller war der Taschenlampen-Dirigenten-Einsatz!
Nicole Aubry Héritier
am Sonntag, 20. August 2023
Hingehen, staunen, geniessen - das Quentchen Wahrheit im Kitsch
Ich bin vorbehaltlos begeistert von dieser klug bespielten Kitsch- Revue. Was wir vorauseilend als Kitsch abtun, sind oft von der Vernunft verdrängte diffuse Gefühle: der Wunsch nach romantischer Verklärung, überhöhte Selbsteinschätzungen bis nagende Selbstzweifel, versteckte Sehnsüchte ausserhalb von Norm und Konformität. Humorvoll, spielfreudig und voller Fantasie belebt das „Rosa Einhorn“ die ganze melodramatische Klaviatur menschlichen Seins. Liebes Ensemble, ihr habt mich verzaubert, mitgerissen und schwelgen lassen. Jetzt glaube ich wirklich, dass wir das „Morgen“ schaffen, denn die Zukunft wird aus der Kraft des „Heute“ geboren. Die Rattenfänger haben den Kitsch geadelt und Theodor W. Adornos berechtigte! Kritik an unserer aufgeklärt-unaufgeklärten Gesellschaft in Schranken gewiesen. Nur wer sich restlos allem stellt, macht einen Schritt vorwärts.
Hans Stelzer
am Sonntag, 20. August 2023
Sitzen und geniessen
Wo anfangen, wo aufhören, was sagen, was verschweigen … ach, es war so schön! Was Kitsch ist, verrät das Programmheft, wie man ihn serviert und das auf dem Niveau eines Sterne-Restaurants, das haben die Regie und seine Rattenfänger gezeigt. Das Publikum - einfach hingerissen. Viel Erinnerung an bejahrte Operetten-Schinken bei den „Alten“, viel Staunen bei den Jungen. Alle litten mit Leopold, der einfach nicht „zuschaun mag“. Ich hatte manchmal den Eindruck, es seien Profi-Schauspieler am Werk, denen der Regisseur (es könnte ebenso Marthaler wie Wehrmüller gewesen sein) sagte, spielt mal, wie ihr denkt, dass Laien spielen. Überall drückte dennoch das Können, das Wissen, die Routine, die Lust am Spiel durch. Ich könnte, möchte, jede und jeden einzeln herausheben, aber das wäre wieder allen gegenüber fast unmöglich. Die Inkarnation eines Faktotums, das der Josef bot, soll pars pro toto gelten. Die penetrante und liebenswürdige Aufsässigkeit des (Name ist bekannt!) Reality-Stars, die zu dem ohnehin schon brodelnden Geschehen noch eins oben drauf setzte. Sitzen und geniessen, sagte ich mir und freute mich, dass ich für eine Eintrittskarte Reminiszenzen zu gleich mehreren genretypischen Stücken zu sehen bekam. "Das Weisse Rössl", "Zimmer 12 a", "Pension Schöller", "Arsen und Spitzenhäubchen" und so weiter … Tür auf, Tür zu, Treppe hoch, Treppe runter, die Rutschbahn auch hinauf und das Ganze mit Gesangseinlagen, die das Zwerchfell angriffen und zugleich zu Herzen gingen und zu Tränen rührten. Bühnenbild: Ich kann mir nichts Schöneres denken … Kostüme, so schön, so süss wie Panforte di Siena. Das Spiel scheint aus dem Nichts zu entstehen, wie improvisiert und doch ist alles minutiös geplant, bis auf drei Stellen hinter dem Komma. Die gezeigte Leichtigkeit verrät nichts darüber, wie schwer es ist, sie zu erarbeiten. Operettenmässig möchte ich allen voller Freude und Ehre zurufen: "Es war sehr schön. Es hat mich sehr gefreut." (Kaiser-Szene aus dem Weissen Rössl)
Franziska Stadelmann
am Samstag, 19. August 2023
Zum Geniessen
Herzliche Gratulation an die Theatergruppe Rattenfänger zur Premiere von "Das Rosa Einhorn"! Hervorragend gespielt, ein herrliches Klamaukstück zum Geniessen!
Cornelia Berger-Lüthy
am Samstag, 19. August 2023
Oberhammer
Ein ganz grosses Kompliment! Es war der Oberhammer und hat richtig gut getan.
Thomi Jourdan, Regierungsrat
am Samstag, 19. August 2023
Grandios
Das Kino hat "Barbie", Muttenz "das rosa Einhorn". Begeisterndes Theater mit grandioser Kulisse: Die Theatergruppe Rattenfänger hat sich mit ihrer fulminanten Kitsch-Revue einmal mehr selbst übertroffen! Absolut empfehlenswert.